Sonntag, 7. November 2010

Washington DC

Washington ist mal eine andere Hausnummer als Atlanta (tja, auch wenn da alle Fans von Atlanta, sollten da welche sein, wohl mächtig enttäuscht sein werden nun). Die Stadt ist sehr voll und lebt einfach. Da in DC kein Gebäude höher sein darf als das Kapitol gibt es hier einfach keine Wolkenkratzer und die Stadt macht einen viel kleineren Eindruck. Das dieser trügt habe ich flott gemerkt als ich am ersten Tag direkt mal versucht haben quer durch die Innenstadt zu laufen. Zu meiner Ehrenrettung muss ich zwar sagen das ich es durchaus geschafft habe, aber zu welchem Preis...Schmerz und unendliche Müdigkeit...naja und stolz ;) 
DC ist do voller Sehenswürdigkeiten das man wirklich aufpassen muss das man nicht eine übersieht die von einer anderen überdeckt wird. 






Meine Bleibe unterscheidet sich auch komplett von der in Atlanta. Statt in einem Wolkenkratzer zu wohnen sieht das ganze gleich viel mehr nach einfachem Wohnhaus aus. Und die ganze Nachbarschaft sieht so und es blühen kleine Cafes und Läden an jeder Ecke. Es ist wirklich sehr gemütlich hier und hat sich auch sonst sehr gelohnt da man hier sehr viel unter die verschiedensten Leute kommt und man als praktischen Nebeneffekt nur 10 Fuss-Minuten von Kapitol entfernt wohnt! 




Keine Kommentare:

Kommentar posten